10 Kanarische Pflanzen

kanarische pflanzen

Die endemischen Pflanzen der Inseln verfügen über Arten, die so nur auf den Kanaren vorkommen und teilweise sogar aus Arten, die nur auf einer bestimmten Insel zu finden sind.

Die kanarischen Pflanzen sind jedoch nicht nur auf den Kanaren selbst, sondern auch auf weiteren Inseln, wie den Azoren, Madeira oder in geringerem Maße auch auf den Kapverdischen Inseln zu finden.

Die Inselgruppe, deren Flora diese Eigenschaften besitzt, wird zusammenfassend als Makaronesische Region bezeichnet. Darin lassen sich wiederum Parallelen zur Mittelmeerregion finden, da einige der Pflanzen auch in dieser Region zu finden sind.

In den letzten Jahren haben die Pflanzen der Kanarischen Inseln jedoch weltweit große Berühmtheit erlangt. Hierbei handelt es sich um die Pflanzen, die sonst nirgendwo auf der Welt zu sehen sind. Wie beispielsweise das bekannte Teide-Veilchen Teneriffas, das auf der ganzen Welt nur auf dieser Insel zu finden ist.

Von Anfang an ist das Ziel unseres Blogs von Villa Gran Canaria Ihnen die besten Informationen über Ihr nächstes Reiseziel zu vermitteln. Aus diesem Grund werden wir Ihnen in diesem Artikel 10 der wichtigsten kanarischen Pflanzen vorstellen.

Entdecken Sie die Vielfalt und Schönheit einer weltweit einzigartigen und ungewöhnlichen Inselgruppe. Und finden Sie heraus, woher die wichtigsten kanarischen endemischen Pflanzen stammen.

kanarische inseln pflanzenwelt

Typisch Kanarische Pflanzen

Die kanarischen Pflanzen lassen sich in der Regel in der Nähe von Schluchten, sowie in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit finden. Aber, wie Sie nachfolgend sehen werden, gibt es wie meistens in der Natur auch einige Ausnahmen von Pflanzen, die in anderen Umgebungen auftreten.

1. Granadilla (Hypericum canariense)

Ein ca. 3 Meter hoher Strauch aus holzigen extrem verzweigten Ästen mit brauner Rinde. Die Blüten verteilen sich auf den kleinen Zweigen und sind auffällig gelb. Im Juni blühen sie und füllen die Umgebung der Schluchten mit Farbe.

2. Weiße Teide-Ginster (Spartocytisus supranubius)

Eine der Attraktionen des Teide-Nationalparks. Einzigartig in seiner Art. Der Ginster ist in der Umgebung der Cañadas del Teide fast in jeder Ecke zu finden. Er misst zwischen 1,20 – 1,50 Metern und hat lange robuste Äste.

kanarische inseln flora

3. Flor de Mayo leñosa (Pericallis hadrosoma)

Diese Pflanze ist so nur auf der Insel Gran Canaria zu finden. Normalerweise ist sie in der Gegend von Tenteniguada, auf ca. 1.200 Höhen Metern zu sehen. Die Pflanzen hat kleinen Blättern, die eine kleine, weiß und violett farbige Kugel formen.

4. Tajinaste Rojo oder auch Wildprets Natternkopf (Echium wildpretii)

Eine weitere Attraktion des Teide-Nationalparks. Diese Pflanze kann man außerdem auch auf der Insel La Palma, in der Gegend des Roque de los Muchachos finden. In der Regel wir sie bis zu 3 Meter hoch und blüht während nur weniger Wochen im Jahr.

5. Cresta de gallo de Moya (Isoplexis chalcantha)

Hierbei handelt es sich um eine typische Planze der Insel Gran Canaria, die in den Lorbeerwäldern der Regionen Moya und Teror zu finden ist. Da diese Art sehr selten ist, ist sie auch in diesen Regionen nur schwer zu erblicken. Man kann es in diesen Städten finden, aber sie sind wirklich sehr selten.

kanarische flora

6. Turmero de Inagua (Helianthemum inaguae)

Eine weitere Pflanze, die man auf der Insel Gran Canaria finden kann, welche aber praktisch vor dem Aussterben bedroht ist. In der Gegend von Tasarte, im Inagua-Massiv, ist nur eine kleine Population dieser bekannt.

7. Oro de risco (Anagyris latifolia)

Diese Pflanze ist auf den Inseln La Gomera, Teneriffa und Gran Canaria vertreten. Sie wurde in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts entdeckt und wächst auf einer Höhe von ca. 1.300 Metern.

8. Kanarischer Erdbeerbaum (Arbutus canariensis)

Ein Baum, der aktuell nur noch sehr selten zu sehen ist. Er zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er essbare Beeren trägt. Die Blätter sind bis zu 15 cm lang.

9. Piña de mar (Atractylis preauxiana)

Die Pflanze ist heutzutage leider bereits komplett ausgestorben. Sie wurde früher hauptsächlich auf der Insel Teneriffa und in geringerem Maße auch auf der Insel Gran Canaria gefunden.

endemische pflanzen kanarische inseln

10. Digital de Canarias (Digitalis canariensis)

Diese endemische Pflanze der Kanaren wurde auf den Inseln Teneriffa, La Palma und Gran Canaria gefunden. Die grünen ovalen Blätter und die 3 cm großen Blüten kann man an den verschiedenen Ecken der Inseln leicht wieder finden.

Mit diesem Artikel wollen wir Ihnen einen groben Überblick über jene kanarische Pflanzen geben, die aktuell auf den Inseln zufinden sind, oder eine wichtige Rolle in deren Vergangenheit gespielt haben. Neben diesen gibt es auf den Kanaren selbstverständlich noch viele weitere Pflanzen, wie zum Beispiel der Kardon oder die kanarische Palme.

Hiermit möchten wir erreichen, dass ein jeder die reiche und vielfältige Natur der Inseln entdecken kann und wertschätzen lernt, damit wir es gemeinsam schaffen, diese auch noch in Zukunft aufrecht zu erhalten.

Durch die Kenntnisse über die kanarischen Pflanzen erhalten Sie einen guten Übersicht über die Flora der verschiedenen Inseln. Somit sind Sie über deren Herkunft informiert und können uns dabei unterstützen diese auch noch für zukünftige Generationen zu erhalten.