alle anzeigen

Welches sind die besten kanarischen Rezepte?

Lerne hier die besten kanarischen Rezepte und die außergewöhnlichen Aromen Gran Canarias kennen, damit du deinen Urlaub zu dir nach Hause holen kannst.

Wenn du ein Liebhaber des Essens und der Küche bist und du gerne deine Freunde mit außergewöhnlichen kanarischen Rezepten überraschen möchtest, dann solltest du diesen Post auf keinen Fall verpassen. Wir zeigen dir einige der besten kanarischen Rezepte, die nur dafür bestimmt sind deinen Gaumen zu verwöhnen.

Lass dich von den verschiedenen Aromen und Geschmäckern überraschen und lernen diese besonderen Speisen zuzubereiten! Worauf wartest du noch? Komm mit uns auf eine kulinarische Reise.

Doch warum kanarisch Rezepte? Was macht die kanarische Küche so besonders? Sie lebt von den Einflüssen der Schiffsfahrer, die einst auf die Insel gebracht wurden. Wichtige Bestandteile sind Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch, der jeden Tag von vielen Fischern gefangen wird und unsere Gaumen verwöhnt.

Begleitet werden die Speisen immer von vielen Gewürzen, Knoblauch und Olivenöl und der Geschmack der spanischen Küche, wie zum Beispiel der berühmten Tapas, ist wiederzuerkennen.

Zwei Zutaten sind bekannt für Gran Canaria und in vielen Gerichten zu finden: der inseleigene Honig und Rum. Rum wird in Arucas, einer Stadt im Norden der Insel, angebaut. Hier befindet sich die traditionelle Rumfabrik, daher ist es nicht verwunderlich, dass der Rum in kanarischen Rezepten enthalten ist.

kanarischen rezepte

Doch du bekommst jedoch nicht nur Rum zu trinken, auch inseleigener Wein wird dir begleitend serviert. So, jetzt aber genug der vielen Worte. Es wird Zeit, dass wir uns die besten kanarischen Rezepte näher anschauen. Viel Spaß!

Alte kanarische Kleidung

Ropa vieja canario oder Alte kanarische Kleidung, wie es auf Deutsch heißt, ist ein traditionelles Gericht und ein gutes Rezept fürs Mittagessen. Aber nicht nur das, es ist eines von Omas Rezepten. Ein Essen, das dich wie zu Hause fühlen lässt, wie bei Oma.

Der Name kommt davon, dass man hierfür alle Reste verwenden kann, die man im Kühlschrank findet.

 Zutaten

Auch wenn du hierfür alles verwenden kannst, was du im Kühlschrank findest, so gibt es dennoch ein paar Zutaten, die zum Grundrezept dazugehören. Das sind unter anderem Rindfleisch und Hühnerfleisch, sowie Gemüsebrühe. Die eigentliche Grundlage bilden gekochte Kichererbsen und Tomatenmark.

Die richtige Würze erhält das Gericht durch Zwiebeln, Knoblauch, Paprikapulver, Pfeffer, ein Lorbeerblatt, Petersilie und natürlich Olivenöl. Je nach Belieben kannst du auch Kartoffenl dazugeben. Aber wie gesagt, es ist das Essen der Kühlschrankreste, das heißt es lässt sich mit verschiedenen Fleisch- und Gemüsesorten kombinieren.

Zubereitung

Die Zubereitung ist ganz einfach und hängt ein bisschen von den Zutaten ab, die du dazugeben möchtest. Zuerst wird das kleingeschnittene Fleisch angebraten, bevor die ebenfalls angedünsteten Zwiebel- und Knoblauchwürfel hinzugegeben werden.

Mische das Ganze in einer tiefen Pfanne oder einem Topf und gebe das Tomatenmark und die Gewürze hinzu, bevor du alles mit Gemüsebrühe ablöschst und die Kichererbsen hinzugibst. Zum Schluss heißt es nur noch mit Salz gut abschmecken und servieren!

Kürbisomelett

Ein weiteres kanarisches Rezept, das auf unserer Liste auf keinen Fall fehlen darf, ist das Kürbisomelett oder auch Tortilla de calabaza genannt. Es ist nicht nur ein schnelles Rezept, sondern auch ein vegetarisches Rezept. Es ist eine typische Nachspeise, die gerne zur Zeit des Karnevals zubereitet wird. So hat jede Region in Spanien ein typisches Gericht, das zu bestimmten Feiertagen zubereitet wird.

Zutaten

Für die Tortillas braucht man nicht viel. Der Hauptbestandteil ist natürlich der calabaza, eine Art Butternusskürbis, Ei, Milch, Mehl, etwas Zitronenabrieb, Zucker und ein bisschen Olivenöl oder Butter kommen dazu. Was auf keinen Fall fehlen sollte ist Anis, was dem Kürbisomelett und diesem Dessert Rezept die passende Note gibt.

Zubereitung

Die Zubereitung ist ganz einfach. Wer Pfannkuchen Rezepte kennt, wird hiermit keine Probleme haben. Zuerst wird der Kürbis in kleine Stücke geschnitten und weich gekocht, sowie danach mit einer Gabel zerdrückt. Während der Kürbis abkühlt, wird das Ei getrennt und das Eiweiß mit dem Zucker, Zitronenabrieb und Anis schaumig geschlagen. Anschließend werden langsam das Mehl und die Milch hinzugegeben.

Zu aller Letzt wird der Kürbis untergehoben.

Jetzt haben wir einen guten Teig, der nur noch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl oder Butter ausgebacken werden muss. Wer möchte, kann das Omelett dann mit Zimt und Zucker servieren. Probiere es aus, es lohnt sich!

Frangollo

kanarischen rezepte

Frangollo canario ist ein Dessert Rezept, das in keinem Buch für kanarische Rezepte fehlen darf. Frangollo, der Hauptbestandteil dieser Nachspeise, ist eine Art grobes Maismehl. Du solltest dieses Rezept auf jeden Fall einmal probieren und wenn du auf Gran Canaria im Urlaub bist, dann bestelle es in einem der typischen Restaurants. Es ist wirklich köstlich!

Zutaten

Für die Zubereitung dieses kanarischen Rezeptes brauchst du Frangollo, Milch, Eigelb, Zucker, eine Zimtstange, etwas Zitronenabrieb, Rosinen und Mandeln. Je nach Lust und Laune können noch Likör und Honig hinzugefügt werden.

Zubereitung

Dieses Gericht erinnert an das deutsche Rezept Grießbrei und auch die Zubereitung ist ähnlich. Zuerst werden die Rosinen in Wasser oder eben in Likör eingelegt, die Mandeln geröstet und anschließend gemahlen. Dann wird die Milch in einem Topf zusammen mit der Zimtstange und dem Zitronenabrieb erhitzt und der Zucker hinzugegeben.

Du wirst merken, dass die Milch ein tolles Aroma bekommt.

Wenn die Milch einmal kocht, dann gebe den Frangollo hinzu. Dieser muss nun ein wenig köcheln, dabei das umrühren nicht vergessen. Sobald der Mais weich ist und ein guter glatter Brei entstanden ist, dann schalte den Herd aus und gebe in den noch warmen Topf das Eigelb hinzu. Nun wird der Brei in einem Glas angerichtet und mit den gemahlenen Mandeln und den Rosinen serviert. Die Kanaren geben als Geheimtipp gerne Honig darüber. Köstlich!

Papa arruga con mojo

kanarischen rezepte

Nach zwei Dessert Rezepten wird es Zeit für etwas Salziges. Papa arruga con mojo ist eines der typischsten Gerichte unter den kanarischen Rezepten. Die sogenannte „Runzelkartoffel“ mit der typischen Sauce ist ein absolutes Highlight der Gastronomie von Gran Canaria.

Besonders ist, dass dieses Rezept ein veganes ist.

Zutaten

Wie bei den meisten kanarischen Rezepten braucht man hier nicht viele Zutaten. Die Kartoffel sollte am besten die inseltypische Runzelkartoffel, eine kleine Cherry Kartoffel sein, aber auch mit jeder anderen kann dieses Rezept zubereitet werden. Für die Soßen braucht man Knoblauch, Olivenöl, roten Pfeffer, schwarzen Pfeffer, Koriander, süßes und scharfes Paprikagewürz und Essig.

Zubereitung

Du solltest mit den Kartoffeln beginnen, da diese am längsten braucht. Sie wird mit der Schale in Salzwasser gekocht und später auch mit Schale gegessen. Durch das Salz wird die Kartoffel runzelig, daher der Name Runzelkartoffel. Mojo ist die typische Soße, die es sowohl in rot, also mojo rojo, und in grün, mojo verde, gibt.

Diese Mojo Soßen werden zu vielen kanarischen Gerichten serviert. Hierfür wird der Knoblauch in Olivenöl angedünstet und mit dem Essig aufgegossen, sowie mit den Gewürzen abgeschmeckt wird. Für mojo rojo wird das Paprikagewürz verwendet und für mojo verde, der Koriander. Dieses simple kanarische Rezept ist wirklich ein wahres Highlight!

Sancocho Canario

Wenn wir an die kanarische Gastronomie denken, darf eines auf keinen Fall fehlen, der Fisch. Daher ist das nächste kanarische Rezept auf unserer Liste Sancocho Canario. Dieses Gericht wird üblicherweise an Weihnachten gegessen und ist typisch für Gran Canaria, auch wenn es auf allen Kanarischen Inseln angeboten wird.

Zutaten

Der Hauptbestandteil ist natürlich der Fisch, hierfür wird besonders salziger Fisch empfohlen. Dazu gibt es Kartoffeln, Süßkartoffeln, Petersilie, Salz und Olivenöl.

Zubereitung

Zuerst muss man dem Fisch etwas das Salz entziehen, dafür wird er über ungefähr 24 Stunden in Wasser eingelegt. Das Wasser muss dabei mehrmals gewechselt werden. Die Kartoffeln werden mit der Süßkartoffel in große Stücke geschnitten ohne sie zu schälen und in Wasser gekocht.

Wenn diese fast fertig sind wird der Fisch ebenfalls grob geschnitten dazugegeben und geköchelt. Vorsicht, dass der Fisch nicht zerfällt. So einfach und schnell ist dieses kanarische Gericht fertig und kann mit Salz, Petersilie und Olivenöl abgeschmeckt und serviert werden. Dieses Fischgericht solltest du auf jeden Fall einmal probieren.

Das waren nur einige wenige der vielen kanarischen Rezepten. Natürlich gibt es noch viel mehr zu kosten, wie zum Beispiel Pata Asada oder Gofio. Wie du siehst, ist hier für jeden was dabei. Egal ob Fleisch- oder Fischliebhaber, Vegetarier oder Veganer, hier wird jeder satt und zufrieden.

Wenn du dich nicht traust diese Gerichte zu kochen, dann komm doch einfach auf unsere Insel und lass dich so richtig mit gutem Essen verwöhnen.

Na, ist dir schon das Wasser im Mund zusammengelaufen? Wenn dir diese kanarischen Rezepte, die wir dir vorgestellt haben, gefallen haben, dann ist jetzt die Zeit gekommen, die Theorie in die Praxis umzusetzen. Welches hat dir am besten gefallen? Verwöhne deine Familie oder deine Freunde mit dem einzigartigen kanarischen Geschmack mit jedem dieser Rezepte und sei der Chef in der Küche. Hast du noch Fragen?

Oder hast du vor, den nächsten Urlaub auf Gran Canaria zu verbringen?

Wir von Villa Gran Canaria stellen Ihnen exklusive Villen zur Verfügung. Hier hast du die Möglichkeit in einer hochmodernen voll ausgestatteten Designer Küche dein Können zu beweisen oder du hast ganz in der Nähe Restaurants, die die kanarische Küche anbieten.

Kontaktiere uns jederzeit und unverbindlich über unsere Website von Villa Gran Canaria. Wir helfen dir gerne weiter und freuen uns schon,  mit dir die besten Speisen zu genießen.