Alles über Sternwarten auf den Kanaren

canary islands observatories

Allgemein sind die Kanaren insbesondere als Reiseziel für Sonne und Strand, sowie für Natur und Abenteuer bekannt. Was viele Menschen jedoch nicht wissen, ist, dass die Kanaren noch weit mehr zu bieten haben. Jahr für Jahr kommen Tausende von Besuchern auf die Inseln, um das Wundern des kanarischen Himmels zu bestaunen. Außerdem sind die Inseln, dank der hervorragenden Sternwarten auf den Kanaren, ein guter Vertreter für Weltraumforschung.

Deshalb ist es auch kein Zufall, dass die Kanaren eines der beliebtesten Zentren des astronomischen Tourismus sind und zu einem der weltweit wichtigsten Orte des Sternen Studiums zählen.
Die Kanaren verfügen über einen der klarsten und saubersten Himmel der Welt mit einer nur sehr geringen Lichtverschmutzung. Aus diesem Grund ist das Beobachten der Sterne auf den Inseln auch durch das Gesetz 31/1998, auch bekannt als “Ley del Cielo“ (zu Deutsch “Gesetz des Himmels“), geschützt.

Welche ist die wichtigste Sternwarte der Kanaren?

Die Kanaren verfügen über eine der wichtigsten Einrichtungen auf dem Gebiet der Astronomie, das Instituto de Astrofísica de Canarias, welches mehrere Sternwarten umfasst, an denen mehr als 60 Institutionen aus 20 Ländern beteiligt sind.

Von allen Einrichtungen, über die das Institut verfügt, ist die wichtigste zweifellos die Sternwarte des Teide, auf die wir nachfolgend im Detail eingehen werden..

Sternwarte des Teide – Observatorio del Teide (OT)

teide observatory

Der Ursprung der Astrophysik der Kanaren begann mit der aktuell wichtigsten Sternwarte auf den Kanaren. Mit dem OT, auf der Insel Teneriffa, in einer Höhe von mehr als 2.390 Metern, im Izaña-Massiv über dem bekannten „Wolkenmeer“ der Insel.

Die Sternwarte wurde 1959 eröffnet und das erste professionelle Teleskop wurde 1964 installiert. Heutzutage verfügt sie über die besten Sonnenteleskope Europas, sowie robotische Teleskope, wie die des GLORIA-Projekts, welches die Fernsteuerung von Teleskopen auf vier Kontinenten über das Internet ermöglicht.

Liste der wichtigsten Sternwarten auf den Kanaren

Die Kanaren bieten hervorragende Bedingungen zur Installation von Sternwarten. Deshalb haben die Inseln ihre Auszeichnung als einzigartiges astronomisches Reiseziel, mehr als verdient.

Die Inseln verfügungen über eine ganz besondere Natur, die aufgrund von tausendjährigen Erosionen, entstanden ist. Diese sind ebenfalls Ursprung für die verschiedenen Mikroklimata und die überraschend kontrastreichen Landschaften und Vegetation der Inseln.

Nichtsdestotrotz bieten die Sternwarten auf den Kanaren die Möglichkeit, eindrucksvolle Bilder von den Sternen und Timelapse Aufnahmen bei Nacht zu machen. Was zu einer der großen Anziehungspunkte der Kanaren zählt.

Nachfolgend stellen wir Ihnen weitere wichtige Sternwarten der Kanaren, neben dem des Teide, vor.

Observatorio del Roque de los Muchachos

roque de los muchachos observatory

Die Sternwarte “Observatorio Roque de los Muchachos” ist die zweitwichtigste des Instituto de Astrofísica de Canarias.

Auf der Insel La Palma gelegen, bietet sie einen sauberen, geschützten Himmel, mit mehr als ausreichende Bedingungen zur Beobachtung von Sternen.

Sie verfügt über eines der besten Teleskope der Welt, das große GRANTECAN-Teleskop. Hiermit erhalten sie eine klare Sicht auf den kanarischen Himmel.

Centro Espacial de Canarias

Vielleicht eine der unbekanntesten Sternwarten auf den Kanaren. Sie wurde in den 1960er Jahren zur Unterstützung des Mercury-Programms der NASA errichtet. Die Sternwarte befindet sich auf der Insel Gran Canaria, in der Stadt Maspalomas. Sie ist mit großen Antennen zur Überwachung und Steuerung von Satelliten ausgestattet. Außerdem empfängt und verarbeitet die Sternwarte Bilder einiger Raumfahrzeugen der NASA, ESA und der japanischen JAXA.

Observatorio Astronómico de Temisas

Diese Sternwarte auf den Kanaren konzentriert sich insbesondere auf den Tourismus und die Verbreitung der Astronomie auf den Kanaren als solches.

Sie befindet sich auf etwa 850 Metern Höhe in der Gemeinde Agüimes. In den letzten Jahren hat sich die Sternwarte zu einem wichtigen Bezugspunkt für den astronomischen Tourismus entwickelt.

Sie verfügt über ein sehr fortschrittliches Teleskop, das Modell LX600 ACF,mit einem 14-Zoll-Spiegel, durch das man den kanarischen Himmel mit großer Klarheit beobachten können. Hier befinden sich ebenfalls kleine Teleskope, sowie Ausstellungsräume für Besucher.

Der Sternenhimmel der Kanaren

stargazing canary islands

Wie Sie in diesem Artikel selbst feststellen konnten, zählt der Sternenhimmel der Kanaren zu einem ihrer wichtigsten Merkmale. Die Inseln befinden sich in einer unvergleichlichen Umgebung, durch deren geographischen Lage ein Himmel ohne Lichtverschmutzung geboten wird. Was ideale Bedingungen zur Beobachtung der Sterne schafft.

Die Sternwarten der Inseln, sind nicht nur weltrang Zentren der Wissenschaft, sondern auch eine wichtige Attraktionen, die das touristische Angebot der Inseln erheblich erweitert.

Deshalb stehen Die Kanaren für ihre Sterne, den sauberen Himmel und dem hervorragenden Studium dessen, was über unseren Köpfen vorgeht und was von uns oft unbemerkt bleibt.

Aus diesem Grund ist es wichtig, den Sternwarten der Kanaren auch die Bedeutung beizumessen, die ihnen für ihre Arbeit zusteht.