Top Plätze auf Gran Canaria

Es besteht kein Zweifel daran, dass der Pool eine wahre Versuchung ist. Dazu der blaue Himmel. Da können wir verstehen, dass Sie ganz in der Nähe von Ihrem Liegestuhl bleiben möchten. Auf jeden Fall sichern Sie sich einen Urlaub voller schöner Erinnerungen, wenn Sie die Anstrengung unternehmen und Gran Canaria während Ihres Aufenthalts erkunden. Hier haben Sie, ohne besondere Reihenfolge, die besten Ausflugsziele für Tagesausflüge, um die Insel kennenzulernen.

* Las Palmas de Gran Canaria
Genießen Sie die Freizeitmöglichkeiten in der Hauptstadt mit einem Besuch der größten Stadt auf den Kanarischen Inseln. Früher einmal war Las Palmas de Gran Canaria das „große Touristenziel“ von Gran Canaria. Die Stadt ist zum exklusiven Zufluchtsort von Agatha Christie nach deren Enttäuschung über die Strände der Nachbarinsel Teneriffa geworden. Ihre Augen haben sicher zu leuchten begonnen, als sie den goldenen Sand des Strandes von Las Canteras, dem mit 2,8 km längsten Strand der Insel, erblickten.

Einer der Gründe, die dazu beitrugen, dass Playa del Inglés dem nördlichen Las Palmas de Gran Canaria den Rang als bestes Touristenziel abrang, ist, dass dieses nicht so viele Sonnenstunden bietet wie das beim Süden und Westen der Insel der Fall ist. Nichtsdestotrotz nimmt Las Palmas nach der chilenischen Stadt Viña del Mar den zweiten Platz bei den Städten mit dem besten Klima der Welt ein.

Auf der anderen Seite des Strandes befindet sich der Stadtteil Vegueta, ein ausgezeichneter Ausgangspunkt oder Ort, um einen Besuch von Las Palmas zu beenden. Drei Orte zum Ansehen? Die Santa Ana Kathedrale, ein Meisterwerk, das sich fast im Laufe der gesamten Geschichte der Stadt in Bau befand. Die Markthalle von Vegueta, einer der ältesten Märkte der Insel und das Kolumbushaus, ein Museumshaus, das dem Aufenthalt von Christoph Kolumbus auf der Insel auf seinem Weg zum amerikanischen Kontinent um 1492 gedenkt.

* Maspalomas

Viel mehr als nur ein Urlaubsort befördern Sie die gewellten Sanddünen dieses Strandes, dem berühmtesten des Gebietes,  nach Afrika in die Sahara. Und ganz sicher sind einige dieser Sandkörner von der Wüste selbst dorthin geflogen.
Währenddessen sind die Vögel der nahegelegenen Lagune, der Charca de Maspalomas, auf ihrem alljährlichen Vogelzug angekommen. Seien Sie aufmerksam und Sie können Königsreiher und die sich immer in Eile befindlichen und schwer fassbaren Brachvögel beobachten.
Golfspieler können ihr Handicap auf dem Golfplatz von Maspalomas testen. Und wenn Sie eine andere Art Grün vorziehen, können Sie den Botanischen Park von Maspalomas besuchen. In der Zwischenzeit werden alle Reisenden mit Kindern sicher das Angebot von Holiday World, dem wichtigsten Vergnügungspark im Süden der Insel vorziehen.

* Arucas
Die Perle Gran Canarias befindet sich nur 10 Fahrminuten mit dem Auto von der Inselhauptstadt entfernt. Bewundern Sie die Kirche im Stil Gaudis und vergessen Sie nicht, das wichtigste Getränk Gran Canarias zu probieren, den Rum in der Rumbrennerei Arehucas. Die unebene und zerklüftete Nordküste bildet einen vollkommenen Kontrast zu den Feriengebieten im Süden der Insel und das können Sie selbst aus erster Hand sehen, wenn Sie die Autobahn GC-2 entlang fahren, die so nah am Meer verläuft, dass Sie sogar den Sprühregen des Meeres spüren können.

* Tejeda
Eine reine weiße Oase im Herzen der Insel. Tejeda ist der perfekte Ausgangsort für Ausflüge zu Fuß (Trekking). Beziehen Sie den angenehmen Spaziergang von La Goleta bis zur sehenswerten Landschaft, die mehr als eine Million Postkarten verkauft hat, dem Roque Nublo. Wenn Sie Gran Canaria wirklich schmecken wollen, vergessen Sie nicht den Eintopf „Potaje de Jaramago“ und die mit den aus dem Ort stammenden Mandeln zubereiteten Nachspeisen zu probieren.

* Agüimes

Ein wunderschön erhaltenes Dorf ist die Belohnung, die Sie erwartet, wenn Sie von der Autobahn GC-1, die zwischen dem Flughafen und den Feriengebieten im Süden verläuft, abfahren. Die unglaubliche Schlucht Barranco de Guayadeque trennt Agüimes vom benachbarten Ingenio mit seinem traditionellen Charakter und das die Wiege des reinsten Wodkas der Welt, des Blat, ist.

* Gáldar
Das Dorf Gáldar, das sich im Nordwesten der Insel befindet, beherbergt einen der besten Strände, um Surfen zu lernen, Sardina del Norte. Hier können Sie auch köstliche frische Sardinen aus dem Atlantik probieren, die großzügig mit Zitronensaft abgeschmeckt sind. Gehen Sie in den Ortskern von Gáldar, um im Museum und archäologischen Park Cueva Pintada mehr über die „Canarii“, die Uhreinwohner, die die Insel vor der Eroberung durch die Spanier im 15. Jahrhundert besiedelten, zu erfahren.

* Artenara
Sie werden sehen können, wie die Kultur in den Höhlenwohnungen von Artenara, der kleinsten und höchstgelegensten Gemeinde der Insel, überlebt. Im Touristenbüro werden Sie auf Octavio Montesdeoca treffen. Mit ihm haben Sie einen ortskundigen Reiseführer, der Sie fachmännisch über das Gebiet berät. Das Restaurant Mirador La Silla ist dank seiner ausgezeichneten Lage und seiner offenen Terrasse der Ort, wo man beim besten Ausblick der Insel speisen kann.

* Valleseco
Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt einmal gedacht haben, dass Gran Canaria eine trockene und erdige Insel ist, haben Sie sie vielleicht mit der Insel Fuerteventura verwechselt. Entdecken Sie das Grün der Insel bei einem Besuch von Valleseco, einem Tal, das, außer im Sommer, alles andere als trocken ist. EcoValles ist der wichtigste ökologische Markt, der von Freitag bis Sonntag geöffnet ist.

* Moya
Liebhaber von Süßem werden die schmackhaften Bissen lieben, die sie in den Bäckereien von Moya finden. Wenn Sie während Ihres Aufenthalts nur einen Ausflug mit dem Bus unternehmen, nehmen Sie den von Las Palmas de Gran Canaria nach Moya und Sie können die Bananenplantagen, die auch Plataneras genannt werden, entlang der Fahrstrecke sehen. Los Tilos de Moya bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Blick darauf zu werfen, wie das präkoloniale Gran Canaria ausgesehen hat, mit den bedeutendsten Überresten der spektakulären Wälder, die sich im Norden der Insel erstreckten.

* Santa María de Guía
Im südlichen Verlauf der Autobahn GC-2 in Richtung Gáldar werden Sie auf das unter der Bevölkerung als Guía bekannte Dorf stoßen. Gehen Sie in die Käserei und probieren Sie das berühmteste Produkt der Gemeinde, den „Queso de Flor“ oder Blütenkäse. Um diesen Käse herzustellen, wird bei der Gerinnung der Ziegenmilch Artischockensaft hinzugefügt. Die Gemeinde Santa María de Guía erstreckt sich auf der Nordseite der GC-2, wo sich Roque Prieto mit den eindrucksvollsten Naturbecken der Insel befindet.

Wenn Sie vorher schon einmal auf der Insel waren, welchen der Tagesausflüge unserer Insel finden Sie am besten? Und vergessen Sie nicht, Gran Canaria ist mehr oder weniger so groß wie London. Wahrscheinlich haben Sie in einer Urlaubswoche Zeit für all diese Ausflüge, ganz besonders, wenn Sie etwas weniger Zeit am Pool verbringen.