Windsurfen auf den Kanaren, die besten Orte

windsurfen kanaren

Immer mehr Touristen machen sich jährlich in den Surfurlaub auf. Besonders beliebt unter den Reisezielen sind die Kanarischen Inseln. Windsurfen auf den Kanaren ist ein absolutes Highlight, das Sie, wenn Sie Fan des Windsurfens sind, auf keinen Fall verpassen sollten.

Wenn Sie sich jetzt fragen, ob Sie zum Surfen nach Gran Canaria oder zum Surfen nach Teneriffa oder Fuerteventura reisen sollen, dann schauen Sie sich mit uns gemeinsam die besten Orte dafür an. In vorherigen Posts von Villa Gran Canaria haben wir bereits über die besten Strände der Insel berichtet, welcher eignet sich jedoch am besten zum Windsurfen auf den Kanaren?

urlaub

Was macht das Windsurfen auf den Kanaren so besonders?

Die Kanarischen Inseln liegen im atlantischen Ozean, nahe der afrikanischen Küste und gehören zu Spanien. Durch diese besondere Lage herrscht hier ein ganz besonderes Klima. Fast ganzjährig können die Bewohner und alle Touristen ein konstantes frühlingshaftes Klima genießen, weshalb die Inseln auch „Inseln des ewigen Frühlings“ genannt werden. Außerdem herrschen hier Passatwinde, die Surfen auf den Kanaren zum Paradies werden lassen.

Durch den vulkanischen Ursprung haben die Inseln verschiedene Strände zu bieten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wer also seinen Windsurf Urlaub hier plant, der sollte sich im Vorhinein über die verschiedenen Orte informieren, um den für sich passenden Strand zu finden. Egal, ob Sie vom Windsurfen die Technik bereits beherrschen oder Windsurf Anfänger sind, Windsurfen auf den Kanaren wird für alle ein unvergessliches Erlebnis.

Die Kanaren sind für den Tourismus ausgerüstet und bieten so zahlreiche besondere Angebote. Je nach Bedürfnis können Sie hier alles finden, was Sie brauchen, um einen angenehmen Aufenthalt zu haben. Wenn Sie einen Surfurlaub für Anfänger buchen oder als Profi einem Surfcamp auf Gran Canaria beiwohnen möchten, dann suchen Sie nicht mehr lange und kommen Sie zum Windsurfen auf die Kanaren.

Wer möchte, kann seine eigene Ausrüstung mitbringen, jedoch gibt es an vielen Stränden auch einen Verleih und Schulen, die Ihnen das Zubehör oder sogar auch einen Windsurfkurs bereitstellen. Natürlich können Sie bei einem der Windsurf Shops sich auch Ihre eigene Ausrüstung und eine ganz persönliches Souvenir kaufen.

Schauen wir uns jetzt gemeinsam die besten Strände an, damit Sie schon jetzt den richtigen Strand für Ihre Surfreise auswählen können und das Windsurfen auf den Kanaren für Sie ein voller Erfolg wird.

paradies

Die besten Strände, um auf den Kanaren Windsurfen zu betreiben

Die Strände könnten vielfältiger nicht sein. Egal, ob mit flachem und ruhigem Gewässer für Anfänger oder berühmte Spots für Fortgeschrittene und Profis, hier gibt es für jeden den richtigen Ort, um ein einmaliges Erlebnis zu erfahren. Eins ist jedoch sicher, Windsurfen auf den Kanaren ist ein Muss für alle, die den Sport lieben oder ihn gerne erlernen möchten.

Playa del Ingles

Wenn es um die Strände der Kanarischen Inseln geht, darf der Playa del Ingles, der berühmteste Strand von Gran Canaria natürlich nicht fehlen. Er ist die Touristenhochburg schlechthin und eignet sich auch zum Windsurfen auf den Kanaren. Der kilometerlange Strand verfügt über verschiedene Abschnitte mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und ist damit sowohl für Anfänger, als auch für Profis geeignet.

Durch eine ansässige Surfschule können Sie hier besonders gut das Windsurfen lernen und so Ihre ersten Schritte auf dem Surfbrett machen.

El Cabezo (Teneriffa)

Auch wer auf Teneriffa Windsurfen  möchte, wird schnell fündig. Der Strand El Cabezo im Süden von Teneriffa befindet sich direkt neben dem Surferort El Médano, der auf den Surftourismus ausgerichtet ist. Durch hohe und extreme Wellen ist dieser Strand besonders für Profis geeignet. Auch ist dies Schauplatz der Welttour der professionellen Surfer. Wer noch keine Erfahrung hat, sollte hier auf keinen Fall surfen.

Für alle, die eine Leidenschaft für das Windsurfen hegen und das Adrenalin lieben, ist El Cabezo ein wahres Paradies. Durch den weichen Sand als Untergrund und aus dem Wasser ragende Felsklippen ist dieser Abschnitt ziemlich risikoreich. Vor allem während der Ebbe ragen die Felsen weit heraus, weshalb nur während der Flut gesurft werden sollte.

Die linksbrechende Welle ist mächtiger als die rechtsbrechende und ein wahres Highlight für alle, die auf den Kanaren Windsurfen möchten.

Der Strand El Cabezo im Süden von Teneriffa

Sotavento (Fuerteventura)

Ein besonders guter Spot für Anfänger ist der Strand Sotavento auf Fuerteventura. Dank der Nordpassatwinde herrschen hier gute Bedingungen, um sich mit dem Windsurfen auf den Kanaren vertraut zu machen. Für Fortgeschrittene und Profis gibt es durchaus spannendere Orte. Sotavento ist besonders für die Meisterschaften, die sowohl im Windsurfen, als auch im Kitesurfen hier ausgetragen werden, bekannt.

In angrenzenden Cafés, Bars oder den Windsurf Shops, können Sie mit anderen Surfern während einer kleinen Pause in Kontakt kommen, sich austauschen und sich ein paar Tipps einholen.

Der Spot in der Nähe der Costa Calma bietet einen sehr sicheren Strandabschnitt, sodass hier keine Gefahren auf Sie lauern und Sie das Windsurfen auf den Kanaren sorgenfrei erleben können. Wer sich das Surfen lernen im Urlaub als Ziel gesetzt hat, ist hier genau richtig.

El Confital

Mitten in der Hauptstadt Gran Canarias, in Las Palmas, befindet sich einer der berühmtesten Surf Spots von Europa. El Confital ist direkt an einer gut bevölkerten Promenade gelegen und ist gut mit dem Auto oder zu Fuß zu erreichen. Wer auf Gran Canaria surfen möchte, kommt hier her und genießt die lange rechtsbrechende Welle. Aber auch für alle, die Windsurfen auf den Kanaren möchten, ist dies der ideale Ort dafür.

Wer zwischendurch mal eine Pause braucht, kann sich in einem der Cafés an der Promenade stärken und dabei den anderen Surfern bei Ihren Kunststücken zuschauen. Buchen Sie zum Surfen Ihren Urlaub auf Gran Canaria und genießen Sie die besten Spots, die es gibt!

windsurfkurs

Salinas de Pozo

Wer auf Gran Canaria Windsurfen möchte, der kann das das ganze Jahr über am Salinas de Pozo tun. Der Strand liegt im Südwesten von Gran Canaria in Santa Lucía und ist besonders für fortgeschrittene und erfahrene Surfer ein echtes Paradies. Das Ambiente und der ganzjährig vorhandene Wind machen die Bedingungen perfekt. Jedoch sind die Wellen oft sehr hoch, sodass etwas Erfahrung gefordert ist.

Beim Einstieg ins Wasser ist Vorsicht geboten, vor allem wenn Flut herrscht. Die Welle bricht mit viel Kraft auf das Ufer. Durch den vulkanischen Ursprung der Insel sind hier als Untergrund hauptsächlich Steine und Lavageröll zu finden, wodurch der Halt nicht so gut ist. Das ganze Jahr über kann hier gesurft werden, jedoch eignet sich die Zeit von April bis September am besten.

Das Surfambiente, das hier am Salinas de Pozo herrscht, macht das Windsurfen auf den Kanaren zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Sie haben nun einige der vielen Orte kennengelernt, die sich ideal für das Windsurfen auf den Kanaren eignen. Es gibt jedoch noch viel mehr Spots, die mit ganz eigenen und besonderen Bedingungen auftrumpfen können. Von den sieben Kanarischen Inseln sind für das Windsurfen auf den Kanaren Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa beliebt.

Besonders Gran Canaria hat eine große Auswahl zu bieten. Dank der vielen Surfschulen bekommen Sie jede Menge Unterstützung und können so einen unvergesslichen Surfurlaub genießen. Sowohl Profis, als auch Anfänger und Fortgeschrittene finden hier ein richtiges Paradies. Wenn Sie Ihren Urlaub buchen und noch auf der Suche nach einer Unterkunft sind, dann kontaktieren Sie uns jederzeit über die Website von Villa Gran Canaria.

Mit unseren Luxuswohnungen und Villen verschaffen wir Ihrem Urlaub und dem Windsurfen auf den Kanaren jede Menge Exklusivität. Genießen Sie mit uns einen unvergesslichen Urlaub auf Gran Canaria.