Die beste Reisezeit für Gran Canaria: Empfehlungen, Klima und Wetter

beste reisezeit

Beste Reisezeit Gran Canaria nach Aktivitäten

Für viele, besonders unter den Deutschen, ist Gran Canaria eines der Reiseziele Nummer eins. Wenn Sie gerade Ihren Gran Canaria Urlaub planen, fragen Sie sich bestimmt, wann die beste Gran Canaria Reisezeit ist. Egal, ob Sie die Kanaren im März besuchen oder nach Gran Canaria im Oktober reisen, es geht immer um dasselbe Thema. Das Klima auf Gran Canaria spielt die Hauptrolle, wenn es um die beste Reisezeit auf Gran Canaria geht.

Um Gran Canarias Klima näher kennenzulernen, sollten wir uns zuerst fragen, wo ist Gran Canaria eigentlich? Gran Canaria ist die drittgrößte der Kanarischen Inseln und liegt im atlantischen Ozean, nahe der afrikanischen Küste. Nur etwa 210km vom benachbarten Kontinent entfernt, herrscht auf Gran Canaria ein Wetter, wie in keinem anderen Land Europas.

Man sagt, dass sie die wärmste Kanarische Insel ist.

Gran Canarias Wetter hängt mit zwei bestimmten Faktoren zusammen. Zum einen sind es die Passatwinde, die vom Norden her wehen und sich an den Gebirgen im Landesinneren abregnen.

Manchmal zeigt sich das nicht nur in Regen, sondern vor allem auch in Nebel. Durch dieses Phänomen ist der Norden eher rau und regnerisch, während Gran Canarias Süden warm und trocken ist. Der zweite Faktor sind die Winde aus der Sahara, die Wärme bringen.

Diese Zweiteilung sorgt dafür, dass zum Beispiel Las Palmas Klima ein anderes ist, als Maspalomas Klima. Die Hauptstadt und die beliebteste Urlaubsregion bieten demnach unterschiedliche Temperaturen Gran Canarias. Somit ist es schwierig zu sagen, welches Gran Canarias beste Reisezeit ist. Doch wie warm ist es denn auf Gran Canaria? Schließlich möchten wir die beste Reisezeit auf Gran Canaria wissen, damit der Urlaub auf Gran Canaria ein voller Erfolg wird.

reisewetter

Gran Canarias Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 26 und 28 Grad Celsius im Sommer und 16 und 24 Grad Celsius im Winter. Dieses Klima ist einzigartig in Europa. Durch das fast ganzjährig konstante Wetter wird Gran Canaria auch gerne „Insel des ewigen Frühlings“ genannt. Mit fast 300 garantierten Sonnentagen im Jahr stehen Ihnen hier alle Möglichkeiten offen und eine Vielzahl an Aktivitäten kann unternommen werden.

Wenn wir uns dieses Reisewetter für Gran Canaria anschauen, könnte man meinen, dass Gran Canarias beste Reisezeit das ganze Jahr über ist. Jedoch wird empfohlen, über die Sommermonate, von April bis Oktober, auf die Insel zu reisen und die Hitze, die nicht übermäßig ist, zu nutzen. Allerdings finden nicht alle, dass dies Gran Canarias beste Reisezeit ist. Viele Deutsche entfliehen gerne dem kalten deutschen Winter und genießen die frühlingshaften Temperaturen auf der Insel.

Tatsächlich muss jeder für sich selbst entscheiden, welches Gran Canarias beste Reisezeit ist, je nach Aktivität, die unternommen werden möchte. Die beliebtesten Unternehmungen auf der Insel werden wir uns jetzt gemeinsam anschauen.

Wassersport

Wer nach Gran Canaria reist, denkt zu aller erst an das kristallklare Meer und den Strand mit feinem weißem Sand oder gemischt mit schwarzem Vulkanstein. Tatsächlich kommen die meisten Touristen nur zu einem Badeurlaub auf die Insel. Der atlantische Ozean hat viel mehr zu bieten als schwimmen und relaxen. Vor allem Wassersport wird hier groß geschrieben. An vielen der schönen Strände, die sich entlang der 236km langen Küste befinden, kann das Abenteuer im Wasser beginnen.

Egal, ob Sie sich für Tauchen, Schnorcheln, Surfen oder Jetski fahren entscheiden, hier auf Gran Canaria bleiben keine Wünsche offen. Verschiedene Strände bieten unterschiedliche Bedingungen, sodass sowohl Anfänger, als auch Profis ganz auf ihre Kosten kommen. Die drittgrößte Kanarische Insel ist der perfekte Ort, um sich an diesen Sportarten auszuprobieren. Die vor Ort ansässigen Schulen stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und stellen Ihnen auch die Ausrüstung zur Verfügung.

Für diejenigen, die sich während ihrem Urlaub für den Wassersport interessieren, ist die beste Gran Canaria Reisezeit der Sommer. Über die Sommermonate sind die Temperaturen höher und auch die Wassertemperatur ist deutlich angenehmer. Auch wenn der Sommer die beste Reisezeit für Gran Canaria in Bezug auf diese Aktivität ist, kann Wassersport auch im Winter ausgeführt werden.

wassersport

Wandern & Mountainbike

Doch nicht nur das Meer, sondern auch das Landesinnere hat so einiges an Attraktionen zu bieten. Durch den vulkanischen Ursprung der Kanaren warten zahlreiche Berge und Vulkankrater, sowie Schluchten darauf, besucht zu werden. Egal, ob Sie ein Freund des Wanderns sind oder lieben Mountainbike fahren. Verschiedene Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen können begangen werden. Steile Serpentinen, Felswände und stets ein Blick aufs Meer warten auf Sie.

Besonders interessant ist zum Beispiel eine Wanderung zum Roque Nublo, dem Wahrzeichen der Insel. Der Wolkenfels, wie er übersetzt heißt, macht seinem Namen alle Ehre, da er manchen Tagen fast schon mystisch von Wolken umhüllt wird. Die Felsen, Birkenwälder und eine schöne Flora und Fauna verzaubern alle Besucher.

Wanderungen können auch gut mit Kindern unternommen werden, wenn Sie mit der ganzen Familie auf die Insel reisen.

Das ganze Jahr über kann gewandert oder Fahrrad gefahren werden, jedoch ist für viele die beste Reisezeit für Gran Canaria, um diese Aktivitäten zu erleben, der Winter, da die Temperaturen hier nicht so hoch sind und so das Klima nicht so anstrengt.

Sightseeing

Während keinem Urlaub darf natürlich das Sightseeing fehlen. Egal, ob als Schlecht-Wetter-Programm oder als Abwechslung zum Strand und Meer, Gran Canarias Städte und Dörfer bieten jede Menge Angebote. So öffnen zum Beispiel in der Hauptstadt Las Palmas zahlreiche Museen ihre Türen und laden Besucher ein, in die Geschichte der Kanaren einzutauchen. Genauso gibt es Shoppingmeilen, ein Traum für jede Frau.

Aber auch andere Orte mit idyllischen Restaurants, Märkten und schönen Kathedralen sind ein beliebter Anziehungspunkt für Touristen. Sightseeing ist natürlich das ganze Jahr über möglich, wobei viele dies im Winter bevorzugen, da die Temperaturen nicht so hoch sind, um den ganzen Tag am Strand zu liegen. Somit ist der Winter Gran Canarias beste Reisezeit für Sightseeing Touren.

Weinberg-Wanderung

genauer gesagt in Arucas

Wenn wir an das Meer und die Strände denken, dann haben wir vor allem Gran Canarias Süden im Kopf, aber auch der Norden der Insel kann mit einigen Besonderheiten auftrumpfen. So gibt es hier zum Beispiel zahlreiche Weinberge und natürlich die zugehörigen Weinkeller. Ein Spaziergang durch diese herrliche Landschaft, sowie im Anschluss eine leckere Weinprobe, sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Auch im Norden, genauer gesagt in Arucas, befindet sich die traditionelle Rumfabrik, sowie die Zuckerrohrplantagen. Wer etwas Besonderes kennenlernen möchte, ist hier genau richtig. Die beste Reisezeit für Gran Canaria, um im Norden unterwegs zu sein, sind die Sommermonate, da im Winter mit mehr Niederschlag gerechnet werden muss.

Wie Sie sehen, lohnt es sich, das ganze Jahr über auf die Insel zu reisen. Welches die beste Gran Canaria Reisezeit ist, ist hierbei nicht genau zu sagen. Dies hängt von den Aktivitäten und den Unternehmungen ab, die Sie für Ihren Gran Canaria Urlaub geplant haben. Wenn Sie noch Fragen haben oder auf der Suche nach einer Unterkunft sind, dann kontaktieren Sie uns jederzeit und unverbindlich über unsere Website von Villa Gran Canaria.

Wir haben schöne exklusive Ferienwohnungen für Sie, die mit jeder Menge Luxus und Privatsphäre auftrumpfen. In perfekter Lage für alle Aktivitäten, die auf der drittgrößten Kanarischen Insel möglich sind, können Sie so gemeinsam mit uns einen unvergesslichen Urlaub verbringen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, die für Sie beste Gran Canaria Reisezeit zu finden. Wir freuen uns schon, Ihnen unsere Insel zu zeigen!