Trailrunning Wege auf Gran Canaria

trail running gran canaria

In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Boom an Menschen die an den zahlreichen Laufveranstaltungen in verschiedenen Städten weltweit teilnehmen. Die Läufe haben somit im laufe der Zeit mehr und mehr Ruhm erlangt. Jedoch gibt es neben den Stadtrennen auch zahlreiche weitere Möglichkeiten, insbesondere für Naturliebhaber, so auch das Trailrunning auf Gran Canaria.

Trailrunning ist eine besondere Art des Laufens, welche Ihnen besondere Eindrücke und die Entdeckung von traumhaften Landschaften ermöglicht. Hierbei können Sie auf unbekanntem Terrain ihre Grenzen und Fähigkeiten testen und überwinden.

Und gibt es etwas Besseres, als dies an einem Ort zu praktizieren, der Ihnen zahlreiche verschiedene Wege bereit stellt? Ganz egal ob Sie auf der Suche nach technischen, langen oder kurzen Wegen, oder durch üppige grüne oder trockene felsige Landschaften laufen möchten.

Die Kanarischen Inseln, genauer gesagt Gran Canaria, bietet ideale Bedingungen, um Trailrunning zu genießen: mildes Klima das ganze Jahr über, Rundläufe in allen Schwierigkeitsstufen, Wege durch extreme Landschaften wie Wälder, Schluchten oder entlang von Vulkanen.

Aus diesem Grund werden wir Ihnen in diesem Artikel die besten Trailrunning Wege auf Gran Canaria vorstellen. Routen, die Sie durch die wunderschönen, meist unbekannten Landschaften der Insel führen werden.

Die 5 besten Trailrunning Wege auf Gran Canaria

Gran Canaria ist eine der besten Insel, auf der Sie das Trailrunning erleben können. Es gibt zahlreiche abwechslungsreiche Wege, sowohl im Norden als auch im Süden. Sowohl für Anfänger, als auch für Profis, hier finden Trailrunning Fans, die von aller Welt anreisen, genau das, was sie suchen.

Das Trailrunning auf Gran Canaria ist dank Läufen wie dem Transgrancanaria, welcher Jahr für Jahr im März zahlreiche Weltklasse-Läufer und Trail-Enthusiasten auf die Insel lockt, weltweit von großer Bedeutung.

gran canaria trail running

1. Barranco de Azuaje -Firgas und Moya

Einer der schönsten Trailrunning Wege der Insel. Er verläuft durch die nördlichen Gemeinden Firgas und Moya, durch Wälder und durch die symbolträchtige Schlucht von Azuaje und dem antiken verlassenen Spa.

Sie können die Tour von Firgas aus beginnen. Zu beginn ist der Weg über eine kurze Strecke asphaltiert, bis Sie in die Schlucht von Azuaje gelangen, die Sie bis zur Küste führt. Am Ende dieser Schlucht gelangen Sie über einen Rundweg zurück nach Firgas.

Der Weg verfügt über einen mittleren Schwierigkeitsgrad, da einige Abschnitte technischer sind als andere. Er eignet sich jedoch optimal für all diejenigen, die in die Welt des Trailrunning einsteigen und neue Routen entdecken möchten.

Sie können den Weg auch in Form einer herkömmlichen Wanderung zurücklegen, diese eignet sich ideal für alle Freunde der Natur und Fotografie.

2. Rundweg Moya – extreme

Wir verlassen die Gemeinde Moya noch nicht. Denn hier befindet sich noch eine weitere Strecke, die zu einem der längsten Trailrunning Wege auf Gran Canaria gehört.

Eine der Hauptstrecken erstreckt sich über 24 Kilometer. Vom historischen Zentrum von Moya aus mit einem langen Anstieg bis zum Stadtteil Fontanales, hinab durch die Schlucht der Los Tilos de Moya, mit ihrem kleinen Lorbeerwald, bis Sie über einen kurzen Anstieg zurück zum Ausgangspunkt gelangen.

Entlang der Strecke können Sie die herrlichen Aussichten genießen. Sie zieht sich über einen positiven Höhenunterschied von 400 Metern. Jedoch handelt es sich hierbei um einen niedrigen Schwierigkeitsgrad, weshalb sie ideal für diejenigen geeignet ist, die mit dem Trailrunning beginnen oder für diejenigen Läufer, die eine schnelle Strecke genießen möchten.

3. Arucas – Pico del Rayo

Diese Route ist insbesondere bei den Anhängern des Trailrunnings sehr beliebt, die gerne einen deutlichen Höhenunterschied (900 Meter positiver Höhengewinn) und eine beachtliche Strecke von 20 Kilometern, bewältigen möchten.

Nachdem Sie die Gemeinde Arucas verlassen haben, gelangen Sie auf natürliche Wege auf einem kleinen Abstieg bis hin zum Pico de Rayo. Hier gelangen Sie über einen ca. 1 km langen Anstieg, welcher aufgrund seiner steilen Neigung einen hohen Schwierigkeitsgrad aufweist bis hin zum Gipfel.

Dort angekommen, gelangen Sie über den gleichen Abstieg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

4. Circular de Tejeda – Rundweg

Unter all den Trailrunning Wegen auf Gran Canaria dürfen wir auch eines der schönsten Dörfer Spaniens nicht vergessen. Das dorf verfügt über verschiedenste Trailrunning Strecken, allen voran der Rundweg von Tejeda. Dieser ist 12 Kilometer lang ist und weist einen positiven Höhenunterschied von 500 Metern auf.

Der Ausgangspunkt befindet sich direkt im Dorf von Tejeda. Von dort aus gelangen Sie über einen ca. 3 Kilometer langen Anstieg bis nach Cruz de Tejeda. Über einen kleinen Abstieg nach Degollada de Becerra gelangen Sie dann zu einem leichten Anstieg von wo aus Sie über einen steilen Abstieg bis nach La Culata gelangen. Von hier aus erreichen Sie über einen Anstieg erneut das Dorf von Tejeda.

Dieser Weg bietet einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Auf dem Abstieg werden Sie hier außerdem auf teilweise technische Abschnitte stoßen.

5. Garañón – Leuchtturm von Maspalomas

Diese Route beginnt auf den Gipfeln der Insel und endet am symbolträchtigen Leuchtturm von Maspalomas. Eine lange Strecke auf der auch der Marathon Transgrancanaria stattfindet.

Die Strecke ist insbesondere für Läufer geeignet, die bereits Erfahrung mit Langstreckenläufen haben. Der positive Höhenunterschied von 1144 Metern Steigung ist hierbei auf jeden Fall zu berücksichtigen.

Der Weg verläuft entlang des Roque Nublo, Tunte und der Schlucht Barranco de Ayagaures, bis hin zum Leuchtturm von Maspalomas. Das Auffällige an diesem Trailrunning Weg auf Gran Canaria, sind die einzigartigen Kontraste, die er zu bieten hat. Beginnend am Gipfel durch traumhafte Pinienwäldern, entlang der trockenen Landschaften und Schluchten im Süden bis hin zum Meer.

trail gran canaria

Zusammenfassung: Warum das Trailrunning immer beliebter wird

Das Trailrunning hat im Laufe der letzten Jahre einen sehr wichtigen Platz in der Welt Sportszene und damit auch Gran Canaria eingenommen.

Hierbei handelt sich um eine Individualsportart, die von jedem ausgeübt werden kann. Dafür ist lediglich ein Minimum an körperlicher Vorbereitung notwendig und Sie sollten natürlich über die technischen Mittel, wie z.B. gutes Schuhwerk, welches speziell für Trailrunning geeignet ist, verfügen.

Lassen auch Sie sich auf dieses einzigartige Abenteuer ein und entdecken Sie diesen wunderbaren Sport, der es Ihnen nicht nur erlaubt die traumhaften Landschaften zu genießen, sondern auch an Ihre Grenzen zu gelangen und sich selbst Kilometer für Kilometer zu übertreffen.

Außerdem ist es wichtig die außergewöhnliche Atmosphäre der Trailrunning Wege auf der Insel hervorzuheben. Denn hier verbindet sich Kameradschaft und Solidarität mit guter Stimmung. Mit Sicherheit werden auch Sie sich für diesen wunderbaren Sport begeistern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Trailrunning auf Gran Canaria nicht nur zu einer vorzeige Sportart geworden ist, sondern auch einen wichtigen Platz im weltweiten Panorama des Trailrunnings eingenommen hat. Denn die Insel verfügt über zahlreiche Routen, mit unterschiedlichen Profilen und Schwierigkeitsstufen, die für alle Arten von Läufern geeignet sind.