Mit dem Hund am Strand

Playas perros Gran Canaria

Suchst du den perfekten Platz um mit deinem Vierbeiner in den Urlaub zu fahren? Ein perfekter Ort um  mit Hund am Strand Urlaub zu machen und von einem tollen Erlebnis profitieren ist Gran Canaria.  Sie können im Sand toben, ohne Probleme im Wasser plantschen und herumlaufen, ohne dass es jemanden stört. Auch dein Vierbeiner soll von den schönen Stränden Gran Canarias profitieren und sich dabei frei wie ein Vogel fühlen.

Die Bewohner der Kanaren können endlich aufatmen, denn nachdem das Spanische Küstengesetz für die Sommermonate abgeändert wurde, können sie endlich mit ihrem besten Freund tolle Tage am Strand verbringen.

Tatsächlich erlauben immer mehr Gebiete einen Hund am Strand dabeizuhaben, sei es an Buchten, kleinen Sand- oder Steinstränden. Also, nichts wie los, der Strandurlaub mit Hund kann losgehen.

Mit dem Hund am Strand – die besten Strände

Wir möchten ehrlich sein, Gran Canaria hat viele Strände doch an den meisten ist es verboten Hunde mitzunehmen. Nichtsdestotrotz, die Strände die das Erlauben sind eine tolle Möglichkeit um einen schönen Ausflug mit unserem Vierbeiner machen wo er sich dabei im Sand, im Wasser oder beim Spielen austoben kann.

Playas para perros en Gran Canaria

1. Bocabarranco (Telde)

Die Gemeinde Telde ist eine der geeignetsten Gegenden auf Gran Canaria um mit dem Hund zu kommen. An der Mündung der Schlucht von Jinámar im Meer findest du diesen tollen Strand, gleich neben dem Einkaufszentrum CC Las Terrazas, wo sich dein Vierbeiner so richtig austoben kann.

Aufgrund seiner Nähe zur Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria kommen viele Bewohner hierher um ihren Hunden einen langen Auslauf zu ermöglichen. An diesem Strand erneuert sich zusätzlich das Wasser aufgrund der Gezeiten immer wieder.

Um zu diesem Strand zu kommen, nimmst du die GC-1 und die Ausfahrt 5 bei Jinámar, egal ob du aus dem Norden oder dem Süden kommst.

2. Los Cuervitos (Agüimes)

Wir bewegen uns weiter Richtung Süden und kommen in die Gemeinde Agüimes im Südosten Gran Canarias an. Aufgrund der Entfernung zur Hauptstadt kommen nicht viele Menschen hierher, sodass der Ausflug mit deinem Vierbeiner zu einem tollen Erlebnis werden kann.

Es handelt sich hier um einen kleinen Steinstrand auf Gran Canaria, der keinerlei Dienstleistungen anbietet (keine Essensmöglichkeiten, kein Bademeister und keine Toiletten). Auch muss man vorsichtig sein, da hier die Meeresströmung sehr stark sein kann. Es ist deswegen empfehlenswert, ein Handy dabei zu haben, sollte irgendetwas passieren.

Um zu ihr zu gelangen, fährt man zunächst ins Dorf Arinaga (Ausfahrt 25 der Autobahn GC-1) und folgt den Pfeilen bis man Playa del Cabrón und den Leuchtturm von Arinaga hinter sich lässt.

3. Tres Peos (Agüimes)

Genau neben dem eben genannten Strand befindet sich der Strand Tres Peos, das einer der besten Möglichkeiten ist um auf Gran Canaria mit dem Hund einen tollen Tag zu verbringen.

Wir befinden uns an einem Strand mit schwarzem Sand, der recht gut erhalten geblieben ist, sodass du nicht anderes drumherum finden wirst außer einem kleinen Parkplatz für dein Auto. Du kommst hier der Natur auf Gran Canaria ganz nah.

5 Tipps für Hunde am Strand

Wenn du mit dem Hund am Strand auf Gran Canaria unterwegs bist, solltest definitiv einige Dinge beachten:

  1. Nehme dir ausreichend Hundekotbeutel mit
  2. Sonnenschutz für den Hund ist sehr wichtig, vor allem für die Pfoten
  3. Wenn der Strand keine Schattenplätze besitzt, nehme dir einen Sonnenschirm mit
  4. Gebe deinem Hund ausreichend Wasser zum Trinken
  5. Achte darauf, dass er andere Besucher nicht stört

Warum den Hund am Strand auf Gran Canaria mitnehmen

Die Insel Gran Canaria ist ein toller Ort um unseren Vierbeiner ebenfalls einen schönen Urlaub zu bieten, in dem er sich Austoben und schwimmen kann, bis er müde wird. Er kann so ebenfalls von einem einzigartigen Ausflug profitieren. Worauf wartest du? Gran Canaria mit Hund am Strand ist nun jederzeit möglich!